Sorgen loswerden

Auf der Straße sind zu viele Schlaglöcher, die Lampen brennen auch schon lange nicht mehr und neulich wollte man zum Kulturamt, konnte es aber nicht mehr finden. Wer ähnliche Probleme rund um Stadt und Stadtverwaltung hat, kann diese nun bald wieder persönlich an den Oberbürgermeister richten, denn am 03. März findet wieder eine Bürgersprechstunde statt. Diesmal im Bürgerbüro Weinhübel auf der Leschwitzer Straße ab 15.30 Uhr. Um eine Voranmeldung im Büro des Oberbürgermeisters wird gebeten: 03581 / 67 – 1200.

Ein großes Thema bewegt natürlich fast alle Görlitzer: Der Stadtumbau. Weg mit den Rändern, hinein in die Innenstadt. Eine Postkartenaktion soll für die Attraktivität der Gründerzeitviertel werben. Viele Königshufener, Rauschwalder und Weinhübler halten jedoch an ihrer Wohnung im Plattenbau fest und schwören auf deren Vorteile. Ein konfliktreiches Thema also, welches sich trefflich diskutieren lässt. Das soll auch geschehen, nämlich in einer öffentlichen Bürgersprechstunde am 20. Februar im Foyer der Scultetusschule, Schlesische Str. 50. Passend zum Ort wird es in erster Linie um die Problematik in Königshufen gehen.